Narzissten – Die Konversation

Narzissten lieben das SchwarzePeterSpiel einzig und allein mit dem Ziel:

Sie gewinnen, Du verlierst!

Die Beziehung zu einem Narzissten macht Dich erst würdelos, dann fassungslos und letzen Endes verlierst Du Dich in genau der Zeit, in der der andere sich neu erfindet.Die ganze Welt und vor allem Du wirst für alles verantwortlich gemacht, was im Leben des Narzissten falsch läuft. Narzissten haben kein echtes Interesse an Selbsteinsicht oder gar daran, an sich zu arbeiten und sich zu ändern. Aus diesem Grunde ist es wichtig, Beziehungen mit toxischen Menschen so schnell wie möglich zu beenden. Ansonsten läufst Du Gefahr, Dich aus deiner Realität zu schleudern und die eigene Identität zu verlieren!!!

Ein Streit mit einem Narzissten wird bei Dir immer Verwunderung darüber auslösen, wie dieser Streit überhaupt zustande gekommen ist. Kurz gesagt: Du hast einfach nicht mit seiner absurden Behauptung übereingestimmt, dass das Meer rot ist…und in null Komma nichts sind Deine ganze Kindheit, Familie, Freunde, Karriere und Entscheidungen unter Beschuss geraten. Jeder Deiner Widersprüche kratzt an seinem falschen Glauben, dass er allwissend ist und führt zu einer narzisstischen Verletzung. Er ist nämlich nicht gewillt, andere Perspektiven zu betrachten. Der Narzisst schmückt Deine Aussagen mit erfundenen Geschichten so lange aus, bis er das, was Du tatsächlich meinst, derart neu gefaßt hat, daß es Deine Meinung ad absurdum führt und/oder Dich abscheulich aussehen läßt.

Angenommen, Du äußerst Dich darüber, dass Du unglücklich bist über die Art und Weise, wie dein toxischer Partner mit Dir umgeht. Als Reaktion erhältst Du Worte in den Mund gelegt, indem er z.B. sagt: „Ach so, Du bist also perfekt, oder was?” oder „Dann bin ich also ein schlechter Mensch und Du machst natürlich alles richtig!”. Auch wenn Du nichts anderes getan hast, als Deine Gefühle auszudrücken, ermöglichst Du damit einem Narzissten, Dein Recht zu entkräften, Gedanken und Gefühle über sein unangemessenes Verhalten zu haben. Zudem flößt er Dir Schuldgefühle ein, wenn Du nur annähernd versuchst, Grenzen zu ziehen.
Ein Narzisst ist Meister des Abschweifens vom eigentlichen Thema. Diskussionen werden umgeleitet, um zu verhindern, daß Du beim Thema bleibst und ihn für irgendetwas zur Verantwortung ziehen kannst. In diesem Zusammenhang hat die Umleitung für ihn übrigens keine Grenzen in Bezug auf die Zeit oder fachlichen Inhalte und beginnt oft mit einem Satz wie „weil Du“ oder „und was hast Du damals getan, als Du… ?!” Hinzu gehen toxische Menschen meist davon aus, dass sie genau wissen, was Du denkst und fühlst und somit basieren ihre Schlussfolgerungen auf der Grundlage ihrer eigenen Trigger. Also verschwende nicht Deine Energie, indem Du Dich auf weitere Diskussionen mit jemandem einläßt, der das geistige Alter eines Kleinkindes hat und die Bedeutung von Respekt nicht kennt!

  • Hetzkampagnen und Stalking

Wenn Narzissten es nicht schaffen, Dich in der Art und Weise, wie Du Dich selber siehst, zu manipulieren, dann beginnen sie mit dem Versuch, zu steuern, wie andere Dich sehen, während sie Dich z.B. als psychisch krank darstellen. Es geht darum, Deinen Ruf zu sabotieren, damit Du nicht mehr auf ein Netzwerk zurückgreifen kannst, welches Dich möglicherweise stärken könnte. Sie sind auch bereit, Dich und/oder die Menschen, die Dich kennen, zu stalken und sehen es als eine Möglichkeit, die angebliche Wahrheit über Dich zu verbreiten; womit sie ihr eigenes missbräuchliches Verhalten zu verbergen versuchen, während sie es auf Dich projizieren. Oftmals kommen Opfer einer gewalttätigen Beziehung mit einem Narzissten erst kurz nach Beendigung der Beziehung dahinter, welche Unwahrheiten über sie erzählt wurden.

Du kannst davon ausgehen, daß Narzissten immer hinter Deinem Rücken tratschen werden. Sie erfinden Geschichten, die Dich als Aggressor darstellen, während sie das arme Opfer spielen. Zudem werden sie Dich methodisch, heimlich und absichtlich beschimpfen und/oder misshandeln, mit dem Ergebnis, daß sie deine Reaktionen als eine gute Möglichkeit nutzen können, nachzuweisen, dass sie die Opfer deines Missbrauchs sind.

Stalking in allen Varianten gehört für einen Narzissten zur Selbstverständlichkeit, u.U. noch lange nach Ende der Beziehung. Hier und da Anrufe (bis hin zum Telefonterror), unangemeldetes vor Deiner Türe stehen oder eine „Zufallsbegegnung“ auf der Straße. In manchen Fällen hilft tatsächlich nur noch der Gang zur Polizei, um weitere Belästigung zu unterbinden.

  • Liebesbombardierung und Abwertung

Bis Du genügend angesprungen bist, leiten Narzissten Dich durch eine Idealisierungsphase. Sie investieren viel in den Beginn einer Beziehung mit Dir und stellen Dich auf einen sehr hohen Podest. Sind sie sich Deiner sicher, beginnen sie, Dich zu entwerten, indem sie genau die Dinge beleidigen und infrage stellen, die sie anfänglich überaus an Dir bewundert haben.

Narzissten tun eines immer: Sie entwerten ihre Verflossenen gegenüber ihrer neuen Errungenschaft ! …und schließlich erhält der neue Partner die gleiche Art von Mißhandlung wie der Ex-Partner des Narzissten. Am Ende wirst auch Du den gleichen Missbrauch erleben und eines Tages der Ex-Partner sein, den er gegenüber seiner neue Versorgungsquelle entwertet. Du weisst es nur noch nicht! Deshalb ist es wichtig, achtsam zu bleiben und zu schauen, ob die Liebesbombardierungstechnik mit seinem Verhalten übereinstimmt. Sei Dir der Tatsache bewusst, dass die Art und Weise, wie er über andere spricht oder sie behandelt, potenziell übersetzt werden kann, wie er Dich in der Zukunft behandeln wird.

  • Präventive Verteidigung

Wenn jemand die Tatsache ausdrücklich zur Schau stellt, dass er ein „treuer und lieber Kerl” ist, dem Du sofort vertrauen sollst, oder seine Glaubwürdigkeit betont, ohne jede Provokation dazu, in welcher Form auch immer: Sei vorsichtig ! Ohne eine Grundlage für Vertrauen zu schaffen, sagt er Dir allzu oft, dass Du ihm vertrauen sollst. Narzissten versuchen, Dich in ein falsches Gefühl der Sicherheit zu locken. Sie brauchen eine Plattform, auf der sie ihre Grausamkeiten präsentieren können.

Der Narzisst überschätzt grundsätzlich seine Fähigkeit, freundlich und mitfühlend zu sein. Wahr ist, daß er zwar zu Beginn der Beziehung ein hohes Maß an Sympathie und Empathie vortäuschen kann, aber dann in regelmäßigen Abständen während der Abwertungsphase seine Maske nach und nach ablegt und sein wahres Selbst offenbart – erschreckend kalt, gefühllos und verächtlich.

Begegne einer präventiven Verteidigung, indem Du neu bewertest: Warum muß eine Person ihre guten Eigenschaften betonen? Ist es, weil sie denkt, daß Du ihr nicht vertraust, oder weil sie weiß, daß Du ihr nicht vertrauen solltest? Achte mehr auf Taten, als auf (leere) Worte !

Merke ! Liebevolle Menschen zeigen ihre positiven Eigenschaften und strahlen Wärme aus. Sie wissen, daß ihre Taten mehr als Worte sprechen und Vertrauen, sowie Respekt, Gegenseitigkeit erfordern.


Narzissten lieben es, die Kontrolle über Dich auf jede erdenkliche Weise zu erringen und zu erhalten. Sie bemühen sich, Dich zu isolieren, Deine sozialen Netzwerke zu kontrollieren und jede Facette Deines Lebens zu beeinflußen. Dabei ist der stärkste Mechanismus, den sie für ihre Kontrolle über Dich haben, mit Deinen Gefühlen zu spielen!
Genau aus diesem Grund produzieren missbräuchliche Narzissten Konfliktsituationen, die aus der Luft gegriffen sind, nur um Dich unausgeglichen zu halten. Deshalb engagieren sie sich chronisch in Meinungsverschiedenheiten über unwichtige Dinge und zeigen unnötige Wut über wahrgenommene Banalitäten. Deshalb ziehen sie sich emotional zurück, mit dem Ziel, Dich neu zu idealisieren, sobald sie merken, daß sie die Kontrolle verlieren. Deshalb schwanken sie zwischen ihrem falschen Selbst und ihrem wahren Selbst, so daß Du nie ein Gefühl der Sicherheit oder Gewissheit darüber hast, wer Dein Partner wirklich ist.

Denke immer daran: Der narzisstische Missbraucher hat Deine Unsicherheiten studiert, kennt die beunruhigenden Schlüsselwörter, die Dein Vertrauen unterbrechen und die störenden Themen, die Deine Wunden aufreißen. Mit einem scheinbar harmlosen Kommentar nutzt er dieses Wissen eiskalt, um Dich böswillig zu provozieren und Dich, nachdem Du darauf hereingefallen bist, unschuldig zu fragen, ob es Dir gut geht. Auch wird er behaupten, daß er Dich gar nicht hat aufregen wollen. Diese vorgespielte Unschuld wird oft eingesetzt, um Dich unvorbereitet zu erwischen und tatsächlich glauben zu machen, daß er wirklich nicht die Absicht hatte, Dich zu verletzen, bis es jedoch so oft geschieht, dass Du die Realität seiner Boshaftigheit nicht mehr leugnen kannst.

Narzissten neigen dazu, ihre Opfer mit liebevollen Versprechungen wieder einzufangen. Vorgetäuschte Reue und leere Worten darüber, wie er sich ändern und was er alles für Dich tun will. Er wird Dir erzählen, wie sehr er Dich vermißt und darunter leidet. Das sein Leben ohne Dich keinen Sinn macht, er Suizidgedanken hat(te) und so gar nicht weiß, was er ohne Dich tun soll. Glaube ihm kein Wort! Es geht nicht um Dich, sondern ausschließlich um die Jagd nach Futter für sein Ego! Alles soll nur den Zweck erfüllen, Dich anschließend noch schrecklicher zu missbrauchen. Im kranken Geist des Narzissten dient diese Grenzeprüfung als Bestrafung für das sich Widersetzen gegen den Missbrauch und natürlich auch dafür, wieder zurückgekommen zu sein.

Narzissten brauchen es, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen. In der Idealisierungsphase warst Du zunächst das Zentrum in der Welt des Narzissten – später wird der Narzisst das Zentrum von Deiner.

Im Grunde genommen ist ein Narzisst kaum oder auch gar nicht leistungsorientiert, er redet aber allzu gerne von großen Taten und vom großen Erfolg. Das Defizit zwischen Wollen und Können wird erfolgreich verdrängt. Dank seiner übertriebenen Selbstsüberschätzung glaubt er fest daran, daß sein Augenblick kommen wird. Er ist vergleichbar mit den Goldgräbern früherer Zeiten: Jeder glaubte fest daran, auf den großen Fund zu stoßen und doch kamen alle immer wieder mit leeren Händen nach Hause!

Für Narzissten ist JEDE Reaktion auf ihre Handlung pure Anerkennung und sie sind ausschließlich durch Ignoranz verletztbar und aus Deinem Leben zu verbannen. Treffen Narzissten auf Menschen mit einer starken Zustimmungsprägung, befinden sie sich in ihrem persönlichen Paradies. Wenn ein Narzisst versucht, die emotionale Reset-Taste bei Dir zu drücken, dann verstärke Deine Grenzen noch mehr und lasse Dich nicht zu einem Rückzieher verleiten. Denke immer daran – manipulative Menschen reagieren nicht auf Empathie oder Mitgefühl, sondern ausschließlich auf Konsequenzen.

Du mußt dein kostbares Leben nicht mit Menschen verbringen, die dich weder verstehen, noch mit dir auf einer Welle reiten. Es ist Dein gutes Recht, Menschen an deiner Seite zu haben, die dich respektvoll und achtsam behandeln. Trenne dich möglichst von all denen, die dir Energie rauben, dir das Leben schwer und dich unglücklich machen. Warum willst Du weiter Zeit mit Menschen verbringen, die dir nicht gut tun und dich schlecht behandeln? Suche Dir die Menschen, die dich wachsen lassen und die dich unterstützen – schlichtweg die, die dich zu schätzen wissen!

Lies bitte auch hier: Tipps gegen den Psychoterror in einer Beziehung